Reiseziel Island – Die Ankunft

Wir nehmen es einfach schon mal vorweg: Unsere hohen Erwartungen an unser Reiseziel Island werden in den nächsten 8 Tagen um ein Vielfaches übertroffen!


Taucht mit uns ein, in eine mystische Welt aus Feuer und Eis, voller Naturwunder und 130 Vulkanen…

Island Fakten: „Eine Insel aus Feuer und Eis“

Island
Karte von Island. Die weißen Flächen sind Gletscher, die blauen Punkte sind unsere Wegmarken.

Zur Einstimmung zunächst mal einige Infos über das erste Ziel unserer Weltreise.

Vor etwa 20 Millionen Jahren begannen Vulkanschlote, mitten im tiefen Atlantik Lava zu spucken und eine Insel anzuhäufen. Dieser Haufen Lavagestein, nennen wir es mal Island, ist aus geologischer Sicht das jüngste Land der Erde.

Island ist auch die größte Vulkaninsel der Welt und zugleich das einzige Land der Erde, dem man noch gänzlich beim Wachsen zuschauen kann. Viele der mittlerweile 130 Vulkane sind noch aktiv und an vielen Stellen sieht man die geothermische Aktivität in Form von Geysiren und dampfenden heißen Quellen mit eigenen Augen.

Das beliebte Reiseziel Island ist aber auch ein Land der Gegensätze.  Zum Einen befindet sich unterhalb der Insel ein sogenannter „Hot Spot“, der für die hohen Erdtemperaturen und den Vulkanismus verantwortlich ist. Zum Anderen liegt Island am nördlichen Polarkreis und das kalte Klima formt die Oberfläche der Insel ebenso massiv.

Die Insel beherbergt viele Gletscher, darunter auch den größten Gletscher Europas. Der „Vatnajökull“ hat eine Fläche von über 8000 Quadratkilometern und seine Dicke wird auf unglaubliche 900 Meter geschätzt! Darunter schlummern übrigens sehr aktive Vulkane!

Europas größter Gletscher Vatnajökull beim Anflug auf Island
Europas größter Gletscher „Vatnajökull“ beim Anflug auf Island

Bei unserer Anreise sind wir über Island geflogen und man konnte den Vatnajökull Gletscher schon sehr gut erkennen. Für uns sah es auf den ersten Blick aus, als hätte jemand einen riesigen Schneeball auf eine Vulkanlandschaft geworfen.

In diesem Land herrscht ein Kampf der Elemente Feuer und Eis. Das Ergebnis sehen wir in Islands bizarrer Landschaft  und einzigartigen Naturattraktionen.

Wir finden das wirklich beeindruckend, aber nun genug davon. Es folgt nun der eigentliche Reisebericht aus Island. 😉

 

Reiseziel Island: Anreise und Ankunft

Abreise am Frankfurter Flughafen
Abreise am Frankfurter Flughafen

Bei der Anreise zum Reiseziel Island verlief eigentlich alles nach Plan. Vor allem die Anreise zum Frankfurter Flughafen war Dank unseres Chauffeurs sehr angenehm. (Dankeschön Paps + Heidi)

Ach ja, am Flughafen musste Ariane wieder mal wegen Sprengstoff Verdacht die Schuhe bei der Sicherheitskontrolle ausziehen. Ich vermute es lag an dem High Tech Stoff ihrer neuen stylischen Socken. 😉

Der Flug mit „Iceland Air“ war sehr angenehm und die Übergabe des Mietwagens verlief reibungslos. Da wir erst spät abends ankamen, buchten wir uns für die erste Nacht eine nette Unterkunft in der Nähe des Flughafens.

 

Kuschelzeit gleich bei Ankunft
Kuschelzeit mit Blossy gleich bei der Ankunft

Dort angekommen wurden wir von Blossy und 2 anderen Gästen freundlich empfangen. Die zwei entpuppten sich als Mutter und Sohn aus Bayern und es entwickelte sich gleich ein angenehmes Gespräch, bei dem wir noch einige gute Reisetipps mit auf den Weg bekamen.

Moment… Wer ist denn nun Blossy?

Blossy ist vermutlich die süßeste Katze in Island und war ebenso charmant wie die gesamte Unterkunft für unsere erste Nacht in Island. Definitiv ein sehr guter Start in unsere Weltreise!

Als es dunkel war, hielten wir nach Nordlichtern Ausschau, denn laut Prognose bestand eine 50% Chance, diese an unserem Standort zu sehen. Leider hatten wir kein Glück und die nächsten Tage sollten uns die Wolken keine neue Chance geben.

Dafür werden wir aber im Verlauf unserer Reise tagsüber sehr vom Wetter verwöhnt. Das Ergebnis sind fantastische Fotos und tolle Erlebnisse. Seid gespannt! Wir werden euch in den nächsten Beiträgen darüber berichten!

 

PS. So sehen übrigens öffentliche Telefonzellen in Island aus 😉

Telefonzelle Island
Öffentliche Telefonzellen in Island sehen anders aus. 😉

 

PS (2). Wir sind gestern sicher in Toronto gelandet. Island war so intensiv, dass nicht viel Zeit für aktuelle Reiseberichte blieb. Während des langen Fluges habe ich das aber nachgeholt. Die nächsten Tage dürft Ihr euch also über unsere Berichte und Bilder erfreuen. Damit ihr keinen verpasst, könnt Ihr euch im Newsletter (Siehe rechts im Menu) anmelden.

Hinterlasse mir einen Kommentar... - Leave me a comment...