Songkran Thailand 2015

songkran_girl
Songkran macht Spaß

SONGKRAN 2015… einfach WOW.


Das war wohl gestern mit Abstand das verrückteste Fest, welches ich bisher erleben durfte. Niemand der aus dem Haus geht bleibt trocken.

Wer es noch nicht kennt, man kann sich das in etwa so vorstellen:

  • Man „bewaffnet“ sich mit allem was man zum effektiven „Nass machen“ seiner Mitmenschen gebrauchen kann. Oft sind es große Schüsseln, Wassereimer oder allerlei Spritzpistolen, den sogenannten Supersoakern.
  • Dann stellt man sich damit entweder an die Straße um alles nass zu machen was vorbeikommt oder zieht einfach selber um die Gegend um alles nass zu machen was einem begegnet. Zumeist haben die Leute große Tonnen zum schnellen Nachfüllen am Straßenrand aufgestellt oder gar Wassertanks auf dem Rücken.

Trocken bleibt an diesem Tag garantiert niemand, denn dieser Spaß geht von morgens bis abends und in manchen Teilen Thailands sogar mehrere Tage wie z.B. in Chang Mai.
In jeder Siedlung gibt es große Versammlungen oder besser gesagt riesige Wasserschlachten mit Musik und allerlei Ständen zur Erfrischung und Stärkung.

Jetzt mag man denken es geht nur darum seine Mitmenschen nass zu machen. Doch dem ist nicht so, denn die 3 tägigen feuchtfröhlichen Festlichkeiten namens Songkran haben in Thailand und auch den umliegenden Ländern eine lange Tradition.

 

Was hat es mit dem Songkran Fest auf sich?

songkran Versammlung
Songkran Versammlung

Songkran ist das Thailändische Neujahrsfest basierend auf dem alten Sonnenkalender. Der Einfachkeit halber wurde das Datum aber seit 1940 jährlich festgesetzt und findet seitdem jedes Jahr vom 13. – 15. April statt.

Im Gegensatz dazu, was man zunächst als Tourist oder Außenstehender vermuten mag, geht es aber bei Songkran nicht darum sich mit Schadenfreude zu bereichern indem man seine Mitmenschen nass macht, sondern es ist eher das Gegenteil der Fall:

Das Überschütten mit Wasser ist symbolisch gemeint und bedeutet, seinen Mitmenschen alles Unglück des letzten Jahres wegzuwaschen damit diese das neue Jahr frisch und frei von Sorgen starten können. Es ist daher vorallem ein Fest der Menschlichkeit und Nächstenliebe.

Deswegen sollte man auch fröhlich mitmachen und den Thais, welche einem einen dicken Wasserstrahl ins Gesicht spritzen oder gar Seife in das Gesicht schmieren wollen, lächelnd ein „Sawasdee Pee Mai!“ zurufen, was nichts anderes bedeutet als „Frohes neues Jahr“ 🙂

 

Songkran für die Thais

Songkran 3
Songkran mit Elefant

Diese schöne Tradition beruht wie so vieles im Thailändischen Alltag, aus dem Buddhismus und die Thailändische Bevölkerung nutzen diese 3 Feiertage nicht nur für Wasserspiele, sondern auch um ihre Familien zu sehen, ihre Häuser und vorallem die Buddha Statuen zu reinigen, Tempel zu besuchen und sich gegenseitige Wertschätzung zu schenken.

Früher wurden kleine Schüsseln mit Wasser sanft über Familienmitgliedern und Nachbarn geleert und irgendwann ist das dann wohl immer mehr zu riesigen Wasserschlachten ausgeartet, sodass heute sogar Touristen extra zu Songkran ins Land kommen um daran teilzunehmen.

In einigen Orten, vor allem auf den bekannten Partymeilen in Bangkok artet das leider immer mehr aus, viele Touristen sehen darin nur eine vergnügte Wasserschlacht und nicht den tieferen Sinn dahinter, es wird zu viel Alkohol getrunken und sich daneben benommen ohne den wahren Sinn der Tradition zu kennen…

 

Mein Songkran hier auf Ko Samui

Meine aktuellen Gastgeber hatten eine größere Gruppe von Bekannten zum Frühstück geladen, anschliessend haben wir noch bissel im Pool geplantscht und sind dann zusammen mit den Rollern zur Beach Road nach „Chaweng“ gefahren. Während dieser Fahrt wurden wir dann auch schon von allen Seiten mit Wasser beschüttet und obwohl ich eine strategisch günstige hintere Position  (die meisten Leute waren am nachladen als ich vorbeifuhr) im Roller-Konvoi einnahm, war ich nach 5min bis unter die Haut nass.

Es war schon sehr spassig, aber auf dem Roller musste man noch mehr aufpassen wie sonst schon auf den Straßen Thailands, denn manchmal laufen sie vor einem auf die Straße und wollen einem auch Seife und Babypuder ins Gesicht schmieren. Zu dieser Zeit geschehen in Thailand leider auch viele Unfälle. Doch sind es meist Touristen die dem Wasser oder der Seife ausweichen wollen und nicht verstehen, dass die Thais Ihnen doch nur ein frohes Jahr wünschen wollen.

Hier nur ein paar Bilder vom Frühstück und kurz vor der Abfahrt als wir alle noch relativ trocken waren.

DSC_0805DSC_0814

Die eigentliche Songkran Action wollte ich selbst meinem eigentlich wasserdichten Smartphone nicht zumuten.  Klickt einfach hier für mehr Bilder. 😉


UPDATE 18.04.2015:

Hoppla, da sind doch noch paar Bilder von uns aufgetaucht 😉

IMG-20150417-WA0000 IMG-20150417-WA0007

Hinterlasse mir einen Kommentar... - Leave me a comment...

%d Bloggern gefällt das: