Das Abenteuer in Kanada beginnt…

Das Abenteuer in Kanada startet für uns ziemlich reibungslos. Wir fliegen vom beschaulichen Reykjavik nach Kanada und landen nach ca. 6 Stunden in Toronto, der größten Stadt im zweitgrößten Land auf diesem Planeten. Hier ist zunächst Mal vieles anders als im idyllischen Island zuvor und ein kleiner Kulturschock folgt…


 

Ankunft in Toronto

Toronto beim Anflug
Toronto beim Anflug

Der Flug vom letzten Stopp unserer Weltreise in Island nach Toronto in Kanada betrug 6 Stunden.

Wir landen abends in Toronto, holen unseren Mietwagen ab und müssen uns dann nur noch durch die teils 7-spurigen Highways zur ersten Unterkunft bei den „Niagara Falls“ navigieren.

Nach der menschenleeren Natur in Island erleben wir allerdings die ersten Tage hier einen kleinen Kulturschock. Vieles ist hier anders!

Es fängt schon damit an, dass wir bei Ankunft am Flughafen einer futuristische Maschine unseren Reisepass anvertrauen und Ihr zudem einige komische Fragen beantworten müssen. Schließlich werden wir noch von ihr gescannt. Das war dann praktisch die fortschrittliche Einreiseprozedur des kanadischen Zolls (Siehe Bild unten).

Immerhin bekommen wir ein kostenloses Mietwagen Upgrade. Ganz schön schick unser „kleiner schwarzer Bär“. Er wird uns die nächsten 12 Tage über mehr als 2500 Kilometer durch den Osten Kanadas kutschieren.

 

Toronto ist die größte Stadt in Kanada. Hier leben ca. 4 Millionen Menschen und scheinbar sind alle gleichzeitig auf der Straße.

Der Flughafen ist riesig, der Verkehr ist enorm. Durch die vielen Spuren der Highways bewegt sich die rollende Blechlawine irgendwie trotzdem voran… und wir mittendrin. Willkommen in Kanada 😉

 

Kulturschock Niagara Falls

Niagara Falls Kanada
Niagara Falls Kanada

Die Niagara Falls sind sehr schön anzuschauen und beeindruckend wie viel Wasser da runterfällt. Doch der Vergnügungspark, den man überall herum aufgebaut hat, schmälert diese Naturattraktion für uns schon beträchtlich!

Man könnte annehmen, wir sind schon in Las Vegas. Überall Casinos und Reklamen, um Touristen anzulocken.

Nach der idyllischen Natur in Island, müssen wir uns erst Mal an den ganzen Kommerz hier gewöhnen.

Wir verlängern trotzdem eine Nacht, weil wir den Tag brauchen, um die nächsten 12 Tage im Osten Kanadas grob zu planen.

Wir wollen schnell zurück in die möglichst „zweisame“ Natur. Vor allem, wo es in Kanada doch soviel davon gibt.

 

Kurzes Panorama Video von den Niagara Falls

Die Pläne in Kanadas Osten

Silent Lake Kanada Kanutour
Silent Lake Kanutour

Das Wetter für die nächsten Tage ist angenehm warm. Wir beschließen unsere geplanten Stadtbesichtigungen auf ein Minimum zu beschränken und werden uns die meiste Zeit in die Natur Kanadas zurückziehen.

Dafür haben wir via AirBnB sowohl eine nette Blockhütte in der kanadischen Wildnis klar gemacht, als auch schon eine Unterkunft beim Algonquin National Park. Hier wollen wir dann 4 Tage ausgiebig mit Kanu wandern und möglichst viel Natur schnuppern.

Dem La Mauricie Nationalpark werden wir zuvor auch einen Besuch abstatten. Zunächst gilt es aber, die knapp 1000 Kilometern nach Québec zurückzulegen. Die Metropolen Toronto, Ottawa, Montreal lassen wir dabei erst Mal links liegen.

Im beschaulichen Québec verbringen wir 2 Tage. Dort wird sich Ariane noch neue Wanderschuhe besorgen. Ihre bisherigen sind ja leider in Island geblieben.

Selfie bei einer Biberdamm Überquerung
Selfie bei einer Biberdamm Überquerung

Von unserem wilden Kajak Abenteuer im La Mauricie Nationalpark, den schönen Wanderungen in der Natur des Algonquin Nationalparks und auch einer weiteren Kanutour im Silent Lake Provencial Park (zufällig entdeckter Traumspot und unser Geheimtipp für Kanada) werden wir bald noch ausführlich berichten.

Dann werden wir euch einige fantastische Bilder und Videos von diesen Outdoor Aktivitäten präsentieren, inklusive unseren ersten Begegnungen mit dem kanadischen Wildlife!

Eine unserer Tierbegegnung als Vorschau:

Wir hatten das Glück eine seltene Begegnung mit einem der seltenen und gefährlichen „Säbelzahn-Eichhörnchen“ in der kanadischen Wildnis im Video festzuhalten. 😉

 

PS. Wir nehmen es auch schon vorweg: Aus dem anfänglichen Kulturschock in Kanada bei der Ankunft in Toronto und den Niagara Falls wird bald eine wahre Liebe werden 🙂

Hinterlasse mir einen Kommentar... - Leave me a comment...